WEM Administration Console Version 1906 – Teil 2 (System Optimization, Policies & Profiles und Security)

Aktualisierung des Artikels auf die Workspace Environment Management Version 1906.

About Administration Console Workspace Environment Management  1906.0.1.1

Nun geht es weiter mit dem zweiten Teil der Serie über die WEM Administration Console. Hier gebe ich einen Einblick in die Menüpunkte System Optimization, Policies & Profiles und Security.

System Optimization

Diese Einstellungen dienen dazu, die Ressourcen Nutzung auf dem Host zu verringern. Sie dienen dazu, dass Ressourcen freigegeben werden und für andere Anwendungen verfügbar sind, hierdurch wird die Benutzerdichte pro Host erhöht. Die System Optimization ist Maschinen basierend.

Wenn Ihre virtuellen Maschinen unterschiedliche Hardwarekonfigurationen haben, sollten Sie mehrere Configuration Sets für sie erstellen und die System Optimization Einstellungen für jeden Configuration Set unterschiedlich konfigurieren. Maschinen können nur zu einem Configuration Set gehören.

WEM Administration Console - Teil 2 (System Optimization, Policies & Profiles und Security)
„WEM Administration Console Version 1906 – Teil 2 (System Optimization, Policies & Profiles und Security)“ weiterlesen

WEM Administration Console Version 1906 – Teil 1 (Actions, Filters & Assignments)

Aktualisierung des Artikels auf die Workspace Environment Management Version 1906.

About Citrix Workspace Environment Management Console Version 1906.0.1.1

Hier ist der erste Teil einer Zusammenfassung zur WEM Administration Console und ihrer Möglichkeiten auf die Benutzer Umgebung.

WEM Administration Console - Teil 1 (Actions, Filters & Assignments)

Voraussetzungen

Unterstützte Betriebssysteme:

  • Windows 10 Version 1607 und neuer, 32- / 64-bit
  • Windows Server 2012 R2 Standard und Datacenter Edition
  • Windows Server 2016 Standard und Datacenter Edition
  • Windows Server 2019 Standard und Datacenter Edition
„WEM Administration Console Version 1906 – Teil 1 (Actions, Filters & Assignments)“ weiterlesen

Bekannte Probleme bis Citrix WEM 1808

Eine kurze Auflistung der älteren WEM Themen die bei mir aufgeschlagen sind und euch als Argumentation dienen können, ein Update auf WEM 1808 durchzuführen.

Periodische Abstürze des Norskale Broker Service auf dem WEM Broker

Wenn der oben genannte Service abbricht, können keine Ressourcen mehr von diesem Server verteilt werden. Dies liegt in einem Speicher Zuordnungsfehler den WEM noch in den früheren Versionen macht.

Citrix Artikel: https://support.citrix.com/article/CTX226339

„Bekannte Probleme bis Citrix WEM 1808“ weiterlesen

Upgrade auf Workspace Environment Management Version 1808

Vor wenigen Tagen ist Workspace Environment Management (WEM) Version 1808 erschienen. Folgend eine kleine Einweisung in WEM und eine Anleitung zum Upgrade auf Workspace Environment Management Version 1808.

Link zur Citrix Documents Site

Allgemeine Informationen


Workspace Environment Management ist ein Performance Management und UEM (User Environment Management) Tool von Citrix. Lizensiert ist WEM für alle Kunden mit Virtual Apps / Virtual Desktop Advanced und Premium (Früher XenApp/ XenDesktop Enterprise und Platinum) Versionen, so wie einer aktiven Customer Success Services. Der WEM Agent kann in XenApp 6.5 und XenApp/XenDesktop 7.x Umgebungen betrieben werden.

WEM Infrastruktur
„Upgrade auf Workspace Environment Management Version 1808“ weiterlesen

Aktivierung von Office365 über mehrere Citrix Worker (Activation Token Roaming)

Die Aktivierung von Office365 im Terminalserver Umfeld ist zwar mit Shared Computer Activation erledigt, wird aber ohne weitere Konfiguration nicht im Terminalserver Umfeld funktionieren. Was in dem Microsoft Artikel, aus meinem anderen Blogeintrag, nämlich nicht steht, Office legt im Benutzerverzeichnis “AppData\Local\Microsoft\Office\16.0\Licensing” (Die 16.0 steht für Office 2016, bei 2013 muss dort 15.0 stehen) ein Lizenztoken für den Host (Server/Client) ab. Dieses Token ist nur für diesen Host, auf welchem der Benutzer gerade das Office aktiviert hat gültig. Meldet der Benutzer sich auf einem anderen Host, wird für diesen ein weiteres Token in dem Verzeichnis abgelegt.

Bei Roaming Profiles muss daher die vorhandene Konfiguration um den oben aufgeführten Ordner, oder den Ordner der über GPO definiert wurde, erweitert werden, damit dieser über alle Hosts synchronisiert wird.

Im Gegensatz zum normalen Lizenztoken für FatClients, ist dieses nur wenige Tage gültig. Microsoft hat dafür diesen Technet Artikel veröffentlicht: Technet Shared Computer Activation

„Aktivierung von Office365 über mehrere Citrix Worker (Activation Token Roaming)“ weiterlesen