Optimierung von VMs durch NUMA

Einführung CPU & NUMA Architektur

Die Hauptaufgabe einer jeden CPU ist es Daten abzuarbeiten. Hier ist aber der Irrglaube, desto schneller die CPU (oder desto mehr CPUs ich zuordne), desto schneller werden die Daten abgearbeitet. Ganz so einfach ist das leider nicht, denn bevor die CPU die Daten abarbeiten kann, müssen diese vom langsameren System RAM ausgelesen werden und dies kann zu einer Latenz in der CPU führen. Ein erster Schritt der Hersteller um die Wartezeit auf die zu lesenden Daten zu minimieren, ist es einen internen Speicher Cache (lokaler RAM) an die CPU anzubinden, auf den der Zugriff um bis zu 95 % schneller ist.

Optimierung von VMs durch NUMA
„Optimierung von VMs durch NUMA“ weiterlesen

Citrix StoreFront Tweaks

Citrix StoreFront authentifiziert Benutzer an XenDesktop, XenApp und VDI-in-a-Box. Verfügbare Desktops und Anwendungen werden in Stores aufgelistet und zusammengefasst, auf die Benutzer über Citrix Receiver für Windows zugreifen.

Architektur

Citrix StoreFront Tweaks

Store Centric Administration erstellt Stores und Webseiten für Receiver- und Authentifizierungsdienste

„Citrix StoreFront Tweaks“ weiterlesen

Aktivierung von Office365 über mehrere Citrix Worker (Activation Token Roaming)

Die Aktivierung von Office365 im Terminalserver Umfeld ist zwar mit Shared Computer Activation erledigt, wird aber ohne weitere Konfiguration nicht im Terminalserver Umfeld funktionieren. Was in dem Microsoft Artikel, aus meinem anderen Blogeintrag, nämlich nicht steht, Office legt im Benutzerverzeichnis “AppData\Local\Microsoft\Office\16.0\Licensing” (Die 16.0 steht für Office 2016, bei 2013 muss dort 15.0 stehen) ein Lizenztoken für den Host (Server/Client) ab. Dieses Token ist nur für diesen Host, auf welchem der Benutzer gerade das Office aktiviert hat gültig. Meldet der Benutzer sich auf einem anderen Host, wird für diesen ein weiteres Token in dem Verzeichnis abgelegt.

Bei Roaming Profiles muss daher die vorhandene Konfiguration um den oben aufgeführten Ordner, oder den Ordner der über GPO definiert wurde, erweitert werden, damit dieser über alle Hosts synchronisiert wird.

Im Gegensatz zum normalen Lizenztoken für FatClients, ist dieses nur wenige Tage gültig. Microsoft hat dafür diesen Technet Artikel veröffentlicht: Technet Shared Computer Activation

„Aktivierung von Office365 über mehrere Citrix Worker (Activation Token Roaming)“ weiterlesen

Office365 Installation auf Terminalserver (Shared Computer Activation)

Microsoft hat vor einiger Zeit die Möglichkeit bekannt gegeben Office 365 auf einem Terminalserver bereit zu stellen. Hierfür benötigt man den richtigen Office365 Plan und ein Feature namens Shared Computer Activation. Für weitere Informationen zu dem Feature, lest den angehängten Blog Artikel –http://blogs.technet.com/b/uspartner_ts2team/archive/2014/09/03/office-365-shared-computer-activation.aspx

Unterstützte Office365 Pläne:

  • Office 365 ProPlus
  • Office 365 Enterprise E3
  • Office 365 Enterprise E4
  • Project for Office 365
  • Visio Pro for Office 365
  • Project Online with Project for Office 365
„Office365 Installation auf Terminalserver (Shared Computer Activation)“ weiterlesen